Löschbezirk der Ortsfeuerwehr Littel

 
                                                                                                                                           



Die Gemeinde Wardenburg ist in 3 Löschbezirke aufgeteilt.

Die Ortsfeuerwehr Wardenburg deckt den am dichtesten besiedelten Teil im Norden der Gemeinde ab, mit den größeren Ortschaften Wardenburg, Tungeln und Hundsmühlen.
Stark befahren sind der nördliche Teil der L870 (Oldenburger Str.), die K235 (Astruper Str.), K149 (Tungeler Damm), sowie die K124 (Hundsmühler Landstr. / Hunoldstr.)
Ausserdem übernimmt die Ortsfeuerwehr Wardenburg den Abschnitt der BAB 29 zwischen den Anschlussstellen Wardenburg / Kreuz Oldenburg (in nördliche Fahrt- richtung) und Wardenburg / Großenkneten (in südliche Fahrtrichtung).
Ein weiteres Gefahrenpotential steckt in der schnell fliessenden Hunte.
Der Löschbezirk Wardenburg grenzt an die Gemeinde Hatten und Stadt Oldenburg.

Die Ortsfeuerwehr Achternmeer deckt einen großen Teil der ländlich geprägten Flächen im westlichen Gemeindegebiet ab und die größere Ortschaft Achternmeer. In den Zuständigkeitsbereich fällt auch der Badesee in Westerholt.
Ein weiterer Gefahrenschwerpunkt ist der angrenzende Küstenkanal mit einer aktiven Binnenschifffahrt, sowie große Torfabbaugebiete im Moorgebiet um Harbern.
Hauptverkehrsstraße ist die K141 (Ammerländer Str.)
Der Löschbezirk grenzt jeweils an die Landkreise Ammerland und Cloppenburg.

Die Ortsfeuerwehr Littel ist zuständig für den größten ländlichen Teil im Süden und Osten der Gemeinde Wardenburg. Durchbrochen wird der  Löschbezirk durch  drei  stark befahrene Straßen, der K149 (Böseler Str.), der L847 (Garreler Str. / Litteler Str.) und der L870 (Oldenburger Str., früher B69). Desweiteren gibt es die K242 (Huntloser Str. / Wikinger Str.).
Zwischen den großen Waldflächen Tüdick und Litteler Fuhrenkamp liegen ein Schieß- stand der Bundeswehr, sowie ein großes Tanklager mit Cerosin für den Flughafen Bremen.
Gerade mal 600m Gleise (NWB NordWestBahn Regionalbahnverkehr) laufen durch das Gebiet der Gemeinde Wardenburg. Auch die fallen in den Zuständigkeitsbereich der Litteler Ortswehr.
Die Ortschaften im Löschbezirk sind landwirtschaftlich geprägt, mit modernen Stallungen, Biogasanlagen und Wirtschaftsgebäuden und zudem einigen Moorflächen.
Der Löschbezirk grenzt an die Gemeinde Großenkneten und den Landkreis Cloppenburg.